winterwandern-suedtirol-0011 2 3 4 5 6 7

Winterwandern in Natz/Schabs, Brixen und im Eisacktal


Rodeln im Eisacktal
Familiensport im Tal der Wege
Im Eisacktal mit seinen Hochalmen und bekannten Skigebieten gibt es rund 50 Rodelbahnen. Von der kurzen, kinderfreundlichen Abfahrt am Hügel bis zu den über 10 km langen, mit Flutlicht beleuchteten Strecken von Plose und Rosskopf , sind für alle Ansprüche unterhaltsame Strecken dabei. Die Rodelbahn im Skigebiet Rosskopf bei Sterzing wurde im Jahr 2011 zur internationalen ADAC-Testsiegerbahn gewählt und damit zur besten Rodelbahn im deutschen Sprachraum gekürt.

Im Eisacktal befinden sich die zwei längsten Rodelbahnen Italiens auf der Plose und auf dem Rosskopf .

Abwechslung wird im Eisacktal besonders groß geschrieben. Ein besonderes Vergnügen für Freunde und Gruppen, aber auch für Familien sind die Rodelpartien bei Vollmond , Flutlicht oder auf teilweise mit Fackeln beleuchteten Bahnen, die in mehreren Skigebietes des Eisacktales an
bestimmten Tagen der Woche angeboten werden.

Am Ausgangspunkt vieler Rodelbahnen werden Schlitten zum Verleih angeboten, und entlang der Rodelstrecken laden urige Hütten und Berggasthäuser zur geselligen Einkehr.



Winterwandern auf der Lüsner Alm Ausgangspunkt dieser Winterwanderung ist die Jausenstation Herol (1.640 m). Von hier über die Reaswiese Alm auf gewalzten Wanderweg (Markierung 3) in angenehmer Steigung hinauf zur Starkenfeldhütte (1.939 m). Auf Markierung 2 weiter zur Steineralm bis hin zur Kreuzwiesenhütte (1.926 m), die zur Einkehr einlädt. Über den Grieblsteig und vorbei an der Ploner Hölle geht es zurück zum Herol. Dauer: 3:45 h Höhenmeter 440 m Strecke: 13 km

Zur Stöfflhütte auf der Villanderer Alm Von der Gasserhütte auf den Anhöhen des Eisacktales zu Fuß auf breitem gebahnten Wanderweg kurz in Richtung Moar-in-Plun-Alm, dann rechts nahezu eben zur Gaststätte Am Rinderplatz (1799 m, Ausschank), von da auf breitem, beschilderten Weg durch Wald bis in die Nähe der Moar-in-Plun-Hütte (ebenfalls Ausschank) und dann rechts teils ansteigend, teils eben durch Wald, Latschenfelder und freies Almgelände zur weithin sichtbaren Stöfflhütte (2057 m, im Winter entweder durchgehen oder an den Wochenenden bewirtschaftet); ab Ausgangspunkt 2 Std. Rückkehr zum Ausgangspunkt: auf dem Hinweg (ab Stöfflhütte 1:30 Std.). Dauer: 3:30 h Höhenmeter 390 m Strecke: 10 km

Zur Dusler Alm auf der Villnösser Alm Vom südlichen Parkplatz in Zans im Villnösser Talschluss (1670 m; hier Autostraße) der Beschilderung “Dusleralm” folgend auf breitem Forstweg zunächst ein gutes Stück leicht absteigend westwärts bis zu Weggabelung, hier links ab und auf breiten Forstweg mit mäßiger Steigung in weit ausholenden Serpentinen hinauf zur Dusleralm (1782 m; auch im Winter bewirtschaftet); 1:00 Std. Abstieg: wie Aufstieg. Dauer: 2:00 h Höhenmeter 310 m Strecke: 6,3 km

Panorama Rundweg Stoanermandl - Anratterhütte Ausgangspunkt der Rundwanderung ist die Bergstation Jochtal (2.007 m) oberhalb von Moos im Valsertal. Zunächst auf Markierung 11 in südwestliche Richtung. Bei der ersten Abzweigung links auf 1A und hinauf zum Stoanermandl (2.118 m). Begleitet von traumhaften Aussichten hinab zum Jöchlboden (1.929 m) und weiter zur Hinterleitalm. Dem Weg folgen bis zur Weberalm (1.813 m). Hier links ab und auf Markierung 9 die Forststraße entlang bis zum Berggasthaus Anratterhütte (1.850 m). Weiter auf Weg 9 bis zum Ausgangspunkt. Allerlei Gaststätten wie die Ochsenalm und das Bergrestaurant Jochtal säumen den Weg. Dauer: 3:00 h Höhenmeter 390 m Strecke: 7,5 km

Rund um Natz Ausganspunkt der Rundwanderung ist bei der Pfarrkiche in Natz. Von dort auf Weg Nr. 9 ein Stück entlang bis zu einem Bildstock, bei dem auf den "Wiesenweg" gewechselt wird. Dieser führt zurück zum Zentrum nach Natz. Dauer: 0:30 h Höhenmeter 20 m Strecke: 1,7 km

Von Natz nach Raas Der Start der Winterwanderung erfolgt in Natz bei der Kirche. Auf gut markiertem Weg 1 hinüber zum Biotop Sommersürs und weiter auf einfachem Weg (Markierung 5) in Richtung Flötscher Weiher. Dieser wird umrundet auf Weg 5 bzw. später Nr. 2, welcher nach Raas führt. Von dort auf Weg 4 zurück zum Ausgangspunkt nach Natz. Entlang der Wanderroute gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, sowohl am Flötscher Weiher, in Raas als auch am Ziel in Natz. Dauer: 1:30 h Höhenmeter 50 m Strecke: 5,3 km

Langlaufen im Eisacktal

Panorama-Loipen im Tal der Wege
Die stillen Seitentäler des Eisacktals genießen unter Langläufern einen ausgezeichneten Ruf. Gelegen am Fuße der Dolomiten oder im verschneiten Naturpark verbindet sich beim Loipengleiten Landschaftsgenuss mit sportlicher Herausforderung. Garantierte Schneesicherheit, bestens präparierte Pisten, sonnige Hüttenterrassen und viel Abwechslung – Langlauf
im Tal der Wege ist ein einmaliges Erlebnis für alle, die entspannte Langlauferlebnisse bei herrlichem Wetter und bestens präparierten Loipen suchen.

Die Loipen im Tal der Wege
Allein zwischen Gossensaß und Lajen gibt es 24 Loipen , die höchste davon erstreckt sich am Würzjoch auf 2000 m Seehöhe
und weist einen Höhenunterschied von 300 m auf. Von der Rundloipe im Pfitschtal, der Silbertalloipe in Gossensass, der Panoramaloipe Platschjoch in Ratschings über die Rundloipe Pfunders oder die Rundloipe auf der Lüsner-Rodenecker Alm: Landschaftlich schön liegen die Loipen alle, schneesicher sind sie auch und beste Instandhaltung wird garantiert. Und für das leibliche Wohl sorgen die zahlreichen Hütten und Almen entlang der Langlaufloipen .


Winterwandern im Tal der Wege

Herrliche Winterlandschaft erleben
Fernab vom bunten Treiben auf den Pisten lässt sich die verschneite Bergwelt gleich noch intensiver erleben. Sei's auf der Villanderer , Lüsner oder Rodenecker Alm ,
sei es im Dolomitental Villnöss unterhalb der Geisler, sei es im hinteren Aferer Tal unterhalb der Plose oder in Vals auf der Fane Alm sowie in den Seitentäler
Ratschings, Ridnaun , Pfitsch oder Pflersch des nördlichen Eisacktal. In aller Stille durch die verhüllte Landschaft im Tal der Wege wandern, sich des Anblickes leuchtender Eiskristalle in den Strahlen der Sonne erfreuen und die kalte, klare Luft einatmen, ein Erlebnis für jeden Naturliebhaber.

Nach getaner Wanderung laden bewirtschaftete Hütten entlang der geräumten Winterwege zum Verweilen bei einem Glas Glühwein in geselliger Runde. Anmeldung

 

Kontakt & Infos
Kontakt

Hotel Sun
Fam. Hilpold
Hintersun 29
I-39040 Natz/Schabs bei Brixen
Südtirol - Italien
Tel: +39 0472 415015
Fax: +39 0472 415099
info@hotel-sun.com

 

Wetter in Südtirol

Facebook Hotel Sun Brixen Vahrn     Natz Schabs Naz Sciaves    Eisacktal Val Isarco    Südtirol Alto Adige    unesco world natural heritage dolomiti    dolomiti superski    Holidaycheck     

 

© Hotel Sun - MwSt.-Nr./Part. IVA: 02286340217 - © Created by: Roland Schatzer Service